“Barrierefreiheit in den Medien” – auch ein Thema bei den Münchner Medientagen

Vom 28. Bis 30. Oktober finden in München die Medientage 2009 statt. Alle Besucher haben dort die Möglichkeit, direkt an der jüngst gestarteten Diskussion zur “Digitalen Integration von Menschen mit Behinderung” auf der Dialog-Plattform www.diskutiere.de teilzunehmen.

An drei verschiedenen Terminals können die Besucher der Medientage direkt vor Ort ihren Kommentar zur Diskussion eingeben - die entsprechende Technik und Transkription hat Telefónica O2 Germany, Initiator der aktuellen Debatte, organisiert. Über www.diskutiere.de, die Dialog-Plattform von UPJ, können sich alle weiteren Interessierten noch bis zum 31. Dezember 2009 an der Online-Diskussion beteiligen.

Auf den Medientagen in München wird durch den gemeinnützigen Verein Social Affairs e.V. auch das “Kompetenz-Netzwerk Barrierefreiheit in den Medien” sowie dessen Schwerpunkthema 2009 “Medien & Hörschädigung” präsentiert. Weitere Informationen zum Netzwerk, in dem Telefonica O2 Germany bereits Mitglied ist, hält ein entsprechender Flyer bereit (siehe Download unten).

Vorgestellt wird u.a. auch das Projekt “VerbaVoice”, das hörgeschädigten Menschen einen flexiblen und ortsunabhängigen Zugang zu Wissen und Information ermöglicht. Das Medienprojekt setzt für die ortsunabhängige Unterstützung hörgeschädigter Menschen moderne Mobiltechnologie sowie Spracherkennungs- und Transkriptionssysteme ein.

VerbaVoice sorgt für die Transkription des gesprochenen Worts in Text. Dieser wird dann über eine eigens dafür eingerichtete Internetplattform auf den Laptop oder auf das Mobilfunkgerät des Hörgeschädigten übermittelt. Der Text wird mithilfe innovativer Technologien und Schriftdolmetschverfahren übermittelt. Der Hörgeschädigte kann auf diese Weise dem Gesagten nahezu in Echtzeit durch Mitlesen folgen.

VerbaVoice wird derzeit in einem Pilotprojekt in Bayern getestet und wird in den kommenden Monaten deutschlandweit zur Verfügung stehen. Das von Social Affairs e.V. geleitete Medienprojekt wird u.a. von dem Mobilfunkunternehmen Telefónica O2 Germany unterstützt.

Downloads

Flyer Kompetenz-Netzwerk Barrierefreiheit in den Medien (2,0MB)

Pressemitteilung VerbaVoice (87KB)