Online-Diskussion zu Digitaler Integration noch bis 31. Dezember

Brücke oder Graben: Welchen Einfluss hat die moderne Telekommunikation auf die gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderung? Beteiligen Sie sich an der Debatte zu diesem Thema und diskutieren Sie mit auf www.diskutiere.de.

In Deutschland leben etwa 14 Millionen Hörgeschädigte, rund 400.000 davon sind auf sprachliche Hilfen wie Untertitel oder so genannte Schriftdolmetscher angewiesen. Die modernen Telekommunikationstechnologien erleichtern diesen Menschen zwar einerseits den Zugang zu Informationen und ermöglichen ihnen, sich mit anderen Menschen auszutauschen - zum Beispiel per E-Mail, SMS oder auch über soziale Netzwerke im Internet. Andererseits werden viele moderne Kommunikationsmittel wie das Handy den Anforderungen beispielsweise gehörloser oder schwerhöriger Menschen nicht hinreichend gerecht.

O2 möchte in Erfahrung bringen: Mit welchen Schwierigkeiten sehen sich Menschen mit Behinderung im Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln konfrontiert?

Die Online-Diskussion zum Thema läuft noch bis zum 31. Dezember 2009 auf www.diskutiere.de. Ziel ist es, Verbesserungen anzustoßen, um die Mitmenschen an den neuen Möglichkeiten der Kommunikation teilhaben zu lassen, wie Stephan Becker-Sonnenschein, Vice President Corporate Communications bei O2 erklärt. “Wir möchten im gezielten Dialog mit Betroffenen, Experten und Interessierten herausfinden, was die Telekommunikationsbranche tun kann, um die Mediennutzung für diese Zielgruppe zu optimieren.”

Jeder ist eingeladen, an der Diskussion teilzunehmen, ob als Betroffener, Beauftragter, Verwandter, Kollege, Arbeitgeber oder einfach nur als Interessierter. Expertenbeiträge, Downloads, Links und eine kleine Umfrage ergänzen die Diskussion und unterstützen bei der Meinungsbildung.